Bildungszentrum Niederstetten erhält in Berufsorientierung ein "sehr gut"

Boris-Berufswahlsiegel für das Bildungszentrum Niederstetten wurde verlängert

Viele Jugendliche stehen am Ende ihrer Schulzeit vor der Herausforderung, sich zwischen 350 dualen Ausbildungsberufen und zahlreichen fachschulischen Ausbildungsgängen für "ihren" Beruf entscheiden zu müssen. Zum zweiten Mal stellte sich das Bildungszentrum Niederstetten diesem Thema und der Fachjury, die das Boris-Berufswahlsiegel vergibt.

Unter Berufsorientierung wird heute mehr verstanden als die Besuche von Betrieben und einem Praktikum. Die Jury lobte das BZN für ein vielfältiges Schulleben. Das Profilfach LeBen! ermöglicht den Schülerinnen und Schülern Erfahrungen zur Entwicklung einer starken und selbstbewussten Persönlichkeit, die Voraussetzung einer guten Berufsorientierung.

Die jungen Menschen sollen auf Basis ihrer individuellen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten am Ende ihrer Schulzeit eigenverantwortlich eine realistische und begründete Lebens- und Berufsplanung erarbeitet haben. Das ist der Anspruch der engagierten Lehrkräfte des BZN in der Arbeit mit ihren Schülern.

Die Jury kommt zu dem Schluss, dass die Verantwortlichen im Bildungszentrum Niederstetten die Bedeutung von Praktika in unserer vor Angebot überschäumenden Gesellschaft erkannt haben. Die Praxistage, OiB und BORS (Berufsorientierung Werkrealschulen und Realschulen) finden Ergänzung im systematischen Angebot des Girls- und Boys-Days sowie freiwilliger, durch die Schule unterstützter, Praktika in den Ferien.

Das Bildungszentrum Niederstetten verfügt über ein enges und vielfältiges Netz an Kooperationspartnern. Die Firma Würth Industrie Service führt ein professionelles Bewerbertraining durch. Gemeinsam mit den Firmen Bass, Sonderschrauben Güldner und WTN Niederstetten werden in deren Werkstätten Inhalte im Fach Technik erarbeitet. Die Firma MHZ Hachtel bietet den Schülern des BZN mit dem Projekt „Von der Idee zum Produkt“ reale Einblicke in die Funktion und den Ablauf eines Betriebes.

 Der Besuch von Ausbildungsmessen, Betriebsbesichtigungen und Fachvorträge runden das Angebot ab.

Die Jury habe sich davon überzeugen können, dass alle Maßnahmen aufs Genaueste durchdacht und dokumentiert sind.

So war die Jury der Meinung, dass auf Grund all dieser überdurchschnittlichen Aktivitäten es nur konsequent sei, dass sich das Bildungszentrum Niederstetten der Rezertifizierung gestellt habe. Dem Team des Bildungszentrums Niederstetten sei es gelungen, das Angebot und die Qualität der Maßnahmen noch zu steigern. Einig waren sich die Juroren, dem BZN für weitere fünf Jahre Boris-Berufswahlsiegel zu verleihen.

In ganz Baden-Württemberg sind derzeit 550 Schulen berechtigt, das Berufswahlsiegel zu tragen. Das Schild "Boris" signalisiert Schülern und Eltern: Hier wird eine vorbildliche Berufsorientierung geboten.

 

Gelesen 208 mal

Kontakt zum Bildungszentrum

Sie haben Wünsche, weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Kontaktieren Sie uns einfach über nachfolgende Adressen und Rufnummern:

Top
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies verwendet werden. More details…