Ökomobil zu Gast am Bildungszentrum

Eine intensive Begehung des Vorbachs und ein Kennenlernen seiner Bewohner erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse R 8a, als das Ökomobil des Regierungspräsidiums am Donnerstag Station am Bildungszentrums machte.

Der Biologe Paech und seine Assistentin Roussel waren morgens aus Kirchheim u. Teck angereist  und schickten nach einer kurzen Einführungsphase die Klasse in Kleingruppen zum Aufsammeln von Kleinstlebewesen in den Bach. Die Aufgabe in Zweierteams war dabei, in einem bestimmten Areal möglichst viele Tiere in ihren Sieben zu sammeln und in Wasserschalen vorsichtig zum Ökomobil zu bringen und dort mithilfe von Mikroskopen und Bestimmungsbüchern zu identifizieren. Die Schüler erfuhren dabei, dass man anhand der Anzahl aufgefundener Tiere, die alle bestimmten Indikatorwerten zugeordnet werden, auf die Gewässergute schließen könne. Im Falle des Vorbachs lautete das Fazit, dass man es mit einem Gewässer der Güteklasse 2 zu tun habe, es aber leider auch Anzeichen von gröberer Verschmutzung gebe. Selbstverständlich wurden alle Fundtiere nach drei Laborstunden Unterricht wieder in ihren Lebensraum entlassen.

Info: Das Ökomobil ist ein fahrbares Biologielabor, das über die Homepage des Regierungspräsidiums Stuttgart von jeder Schule angefordert werden kann. Im laufenden Schuljahr erlebten so ca. 3000 Schüler aller Altersklassen lebendigen praxisnahen Biologieunterricht. Kosten entstehen den Schulen dabei keine.

Hansjörg Dürr

Gelesen 329 mal

Kontakt zum Bildungszentrum

Sie haben Wünsche, weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Kontaktieren Sie uns einfach über nachfolgende Adressen und Rufnummern:

Top
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies verwendet werden. More details…