Well Being Day 17.10.2019

Mit dem 1. Well Being Day schlug die Sportjugend Mergentheim ein neues Kapitel, in der Information über Sucht – Ernährung – Bewegung, auf. Die Veranstaltung fand am Donnerstag, 17. Oktober im Schulzentrum Creglingen statt.


Damit setzte die Sportjugend die Vorgabe für den Erhalt der Spendengelder vom Sponsorenlauf, anlässlich des ebm-papst Marathons 2018, um. Jeweils die 7. Klassen der Realschule und Werkrealschule Creglingen sowie des Bildungszentrum Niederstetten beteiligten sich am Well Being Day. Alle SchülerInnen konnten im Vorfeld jeweils zwischen 2 Workshops der Themen Sucht – Ernährung – Bewegung auswählen.
Zu Beginn trafen sich alle in der Sporthalle, wo sie vom Konrektor und Stellv. Sportkreisjugendleiter Michael Frank und den beiden Moderatoren Michael Geidl und Sascha Silberzahn begrüßt wurden und über den Ablauf der Veranstaltung informiert wurden.


Im Themenfeld Sucht informierte die Verkehrswacht Tauberbischofsheim über die Gefahren der Alkoholsucht und ihre Auswirkungen. Wie es ist wenn man Alkohol im Blut hat, erlebten sie an Hand von Alkoholbrillen. Ein ganz aktuelles Thema behandelte Doktor Rudolf von der Klink Mosbach mit der Handy und Internetsucht. Er verteufelte die neuen Medien nicht, zeigte ihnen jedoch die großen Gefahren für einen ungebremsten Medienkonsum, wie verlieren Sozialer Kontakten und Vereinsamung, auf. Zum Thema Ernährung konnte die Sportjugend das Landwirtschaftsamt Mergentheim gewinnen. Die beiden Referentinnen Frau Herrmann und Frau Balbach informierten die SchülerInnen über den Sinn eines guten 1. und 2. Frühstückes und über die Inhaltstoffe von Fertigmüslis. Von der Realschule Creglingen informierte Frau Staiger über die Aufgaben der Ernährung. Anhand einer Blindverkostung probierten die SchülerInnen eher ungesunde Dinge wie Chips und Cola mit ihren hohen Anteil an Fett und Zucker sowie im Gegensatz dazu getrocknetes Gemüse und Apfelsaftschorle. Was für große Auswirkungen einige Kilos mehr auf den Rippen ausmacht, erfuhren die Teilnehmer von Ralf Stehle, der für das Gesundheitsmanagement von ebm-papst zuständig ist. Sie absolvierten einige Kraftübungen und 2 Stockwerke Treppen laufen ohne und mit 5 kg schweren Rucksäcke. Bei Stefanie Höttges und von der AOK Heilbronn absolvierten die Schüler einen Fitness Test bekamen Übungen für Zuhause gezeigt. Die Schülerinnen waren 1 Stunde beim Pilates – Workshop und einer anschließenden Entspannungsreise bei Eleisa Haag aus Oberstetten richtig gefördert.


Zum Abschluss trafen sich alle wieder in der Sporthalle zur Abschlussrunde des 1. Teils des Well Being Day. Die beiden Moderatoren ließen den Nachmittag nochmal Revue passieren. Der Sportkreisjugendleiter Reinhold Balbach bedankte sich beim gesamten Vorstand der Sportjugend für die Organisation und reibungslosen Ablauf des Tages und bei allen Referenten, mit einem Korb gefüllt mit gesunden Lebensmitteln aus der Region, für ihr großes Engagement. Die Helferinnen der Cafeteria der Schule hatten leckere gesunde Hamburger, Gemüsesticks mit Dips sowie eine große Salatbar zubereitet um den großen Hunger nach dem anstrengenden Nachmittag zu stillen. Ohne der Unterstützung von ebm-papst, der AOK Heilbronn, der Verkehrswacht, dem Landratsamtes, der Stadt Creglingen, der Sparkasse, der Volksbank Hohenlohe und der Volksbank Vorbach-Tauber wäre hätte die Sportjugend Mergentheim den Well Being Day nicht durch führen können.

Reinhold Balbach (Sportjugend Mergentheim)

Gelesen 191 mal

Kontakt zum Bildungszentrum

Sie haben Wünsche, weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Kontaktieren Sie uns einfach über nachfolgende Adressen und Rufnummern:

Top
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies verwendet werden. More details…