Studienfahrt nach Buchenwald und Weimar

Am vergangenen Donnerstag machten sich die R9a und R9b auf den Weg zur KZ-Gedenkstätte Buchenwald in Thüringen. In Begleitung von Frau Mühleck und Herrn Umlandt sollten die Schüler einen Einblick in das Terrorregime der Nationalsozialisten erhalten und zugleich  der Kulturmetropole Weimar einen Kurzbesuch abstatten. 

Ein ehemaliges KZ wie Buchenwald zu erkunden ist keine leichte Angelegenheit. Allein die Zahlen schockieren schon: über 50.000 Tote in den 8 Jahren von 1937-1945. Darunter Kinder, Jugendliche, aber hauptsächlich arbeitsfähige Männer, denn Buchenwald war ein Arbeitslager, in dem Männer für die Rüstungsindustrie arbeiten mussten. Die 2-stündige Führung in 2 Gruppen war hervorragend, alle Aspekte des grausamen Lagerlebens wurden angesprochgen und fundiert erklärt. (Weitere Informationen zu dieser Gedenkstätte auf www. buchenwald.de)

Anschließend fuhr uns der Bus in das 8 Kilometer entfernte Weimar, wo wir auf den Spuren von Goethe und Schiller die historische Altstadt erkundeten. Wer sich für deutsche Kulturgeschichte interessiert (und das soll es geben!), der kommt hier auf seine Kosten. Nahezu alle großen deutschen Dichter und Denker sowie viele Komponisten der Klassik lebten hier und hinterließen ihre Spuren. Man muss nicht lange suchen.

Gelesen 388 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juli 2017 21:37

Kontakt zum Bildungszentrum

Sie haben Wünsche, weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? Kontaktieren Sie uns einfach über nachfolgende Adressen und Rufnummern:

Top
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies verwendet werden. More details…